1753-1823 Lazaré Carnot

Graf Lazare Nicolas Marguerite Carnot (* 13. Mai 1753 in Nolay, Burgund, heute Département Côte-d’Or; † 2. August 1823 in Magdeburg) war ein französischer Offizier, Mathematiker und Politiker.
Bei Ausbruch der Französischen Revolution (1789) begeisterte sich Carnot für die neuen Ideen und begann sich politisch zu engagieren. Im Nationalkonvent stimmte er  für die Hinrichtung des Königs. Als Angehöriger der Montagne (Bergpartei) gehörte er dem Wohlfahrtsausschuss an. Er war Mitglied der Nationalversammlung und wirkte am Sturz Robespierres mit. Unter Napoléon Bonaparte wurde er zum Kriegsminister ernannt. Während der 100 Tage Napoléons I. 1815 wurde er Innenminister. Schließlich wurde er in der Zeit der Restauration des Königsmordes angeklagt und musste nach Preußen flüchten, wo er 1823 in Magdeburg verstarb. 1889 wurden seine Gebeine nach Paris überführt und im Pantheon beigesetzt.

 

1753-1823 Lazaré Carnot

Entschuldigen Sie die Unannehmlichkeiten.

Suchen Sie erneut