Filtern nach

Graduale

Als Graduale bezeichnet man in der römisch-katholischen Liturgie einen Zwischengesang, aber auch ein liturgisches Buch (Graduale Romanum).
In der Liturgie werden Graduale als Psalmabschnitte oder biblische Verse zwischen der alttestamentlichen Lesung und der Epistel in der Messe bezeichnet; wenn die alttestamentliche Lesung entfällt, ist der Platz des Graduales zwischen vorhergehender Epistel und nachfolgendem Alleluia. Sie werden solistisch vorgetragen und durch ein sog. Responsum von der Schola gerahmt. Die Bezeichnung rührt her vom Ort der Ausführung des Gesanges, den Stufen zum Altar.

Graduale

3 Artikel gefunden

1 - 3 von 3 Artikel(n)

Aktive Filter