Filtern nach

Johann Georg II.

Fürstbischof Johann Georg II. von Bamberg (1586-1633)
Johann Georg II. (* 23. April 1586 in Wiesentheid, Unterfranken; † 29. März 1633 in Spital am Pyhrn, Oberösterreich) war Fürstbischof von Bamberg und Streiter für die Gegenreformation sowie unbarmherziger Hexenverfolger. Die unter seinem Vorgänger Johann Gottfried I. von Aschhausen bereits intensiv betriebene Hexenverfolgung in Bamberg wurde unter der Regierung Johann Georgs II. noch einmal gesteigert. Etwa 300 Menschen fanden in Bamberg und 900 im Hochstift den Tod auf dem Scheiterhaufen. Auch bekannte Persönlichkeiten wie den Bürgermeister Johannes Junius und den bischöflichen Kanzler Dr. Georg Haan, der die Prozesse kritisiert hatte ließ er hinrichten. Auf Veranlassung Kaiser Ferdinands II. (1619–1637) griff der Reichshofrat in Wien ab 1629 in die ausufernden Bamberger Hexenprozesse ein und setzte ihnen 1631 ein Ende.

Johann Georg II.

1 Artikel

1 - 1 von 1 Artikel(n)

Aktive Filter